Neubau EFH in Holzständerbauweise

steinbach 94Diese Bauherren sind – wie auf den Fotos zu erkennen ist- absolute Schwedenfans. Zudem haben sie beide beruflich mit dem Thema Holz viel zu tun, so dass bei diesem Gebäude eins klar war: Ein Holzhaus muss her!

Nun gab es bei diesem Bauvorhaben gleich mehrere Hürden zu nehmen. Es sollte im Außenbereich, also dort wo keinerlei Bebauungspläne existieren und zudem relativ dicht an einem Bachlauf gebaut werden.

Um ein mögliches Überschwemmungsrisiko mit einzukalkulieren, wurde ohne Keller und mit einem Sockel von 80 cm gebaut. Auf diese massive Stein-Stahl- Betonkonstruktion wurde dann eine Holzständerbauweise mit Flockendämmung und Pavatex-Platten gestellt. Die Installationsebene im Gebäudeinneren wurde eben als solche genutzt und sämtliche Installationen für Elektro, Wasser, Telefon etc. wurden dort verlegt. In diesem Haus wurde auf Plastikfolien zugunsten von OSB–Platten als dampfbremsende Schicht verzichtet. Als Außenbekleidung ist eine Boden-Deckel-Schalung, die mit einer extra aus Schweden importierten Farbe aus dortigen Kupferminen behandelt wurde, angebracht.

Die Fenster sind ebenfalls aus Holz! Der gesamte Innenausbau erfolgte in Trockenbauweise. Als Besonderheit sind die kleinen Füllbrettchen zwischen den Deckenbalken zu den jeweiligen angrenzenden Räumen zu erwähnen.

Das Gebäude hat eine besondere Anlagentechnik. Hier wurde eine sogenannte David Zentral-Einheit mit einem Kachelofen und kombinierter Solaranlage inkl. 800 l Pufferspeicher eingebaut. Ein Holzabbrand pro Tag genügt, um alle Systeme mit ausreichend warmen Wasser zu versorgen. Im Notfall stehen allerdings noch 1 cbm Pellets zur Verfügung. Das Gebäude erfüllt den KfW 40 Standard.

Die Wohnfläche des Hauses beträgt 141 qm.

    

prevuebersnext

 
 
 

Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage

steinbach 29Dieses Haus wurde in einer monolithischen Bauweise mit einem 36,5 cm starken Poroton-Außenmauerwerk ohne Keller errichtet. Die Garage sollte direkt an das Haus mit einem Durchgang in dieses angrenzen.

Als Anlagentechnik wurde ein Gas-Brennwertgerät eingebaut. Dadurch konnte auf den zusätzlichen Platz für die Heizöltanks verzichtet werden.

Das Haus hat insgesamt 145 qm Wohnfläche. Da die Bauherren zum Zeitpunkt des Bauens gerade ihre "blaue Phase" hatten, wurde das Dach sowie die Kunststofffenster in der Farbe blau eingebaut.

Zum Eingang führen Stufen, deren Abmessungen mit einem exakt auf die Bauherren errechneten Schrittmaß übereinstimmen.

uebersprevnext